Interessantes

Hier finden Sie wichtige Informationen und spannende Neuigkeiten

Kommen Sie gut durch den Sommer

Nicht nur UV-Strahlen, sondern auch andauernde Hitzeperioden können vor allem für ältere Menschen zur Belastung werden. Wie gut unser Körper mit Hitze umgehen kann, hängt von der Verfassung, der eventuell bestehenden Erkrankungen und dem Alter ab. Das Schwitzen soll den Körper kühlen, der Blutdruck sinkt und wir fühlen uns schnell erschöpft.

Sind wir zu lange den Sonnenstrahlen ausgesetzt kann die Folge ein Sonnenbrand, geschwollene Beine oder auch ein lebensbedrohlicher Hitzeschlag sein.

 

Unsere Empfehlungen:

  • Ausreichend Wasser (etwa 1-3 Liter) über den Tag verteilt trinken.
  •  Stellen Sie gut sichtbar eine Flasche in jedes Zimmer zur Visuellen Erinnerung.
  •  Nutzen Sie eine Trink App oder einen Wecker (Eieruhr).
  •  Geeignet sind Wasser, Tee oder Saftschorlen, bei Schluckstörungen (Dysphagie) wählen Sie dick flüssige Säfte oder Smoothies.
  • Eine Vitamin- und/oder Mineralzufuhr ist empfehlenswert, bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  •  Die Getränke sollten nicht zu kalt sein.
  •  Salzgebäck, in Maßen, kann das Durstgefühl anregen.
  •  Wählen Sie wasserreiches Obst (Melonen) und Gemüse (Gurken), Blattsalate und leichte Speisen, die den Verdauungstrakt nicht zu sehr belasten.
  • Essen Sie von der Menge weniger aber öfter am Tag, die Mahlzeiten sollten nicht zu heiß sein.
  •  Vermeiden Sie zu scharfe Gewürze und Lebensmittel.
  •  Abends in der Nacht und am Morgen die Räume gut lüften und in der Mittagshitze abdunkeln oder wenn möglich in kühleren Räumen aufhalten.
  •  Wählen Sie für die Nachtruhe einen kühleren Raum, wenn möglich, eine dünne Bettdecke oder nur den Bezug und leichte Schlafkleidung, auch eine Wärmeflasche mit kaltem Wasser gefüllt kann hilfreich sein.
  •  Die Raumtemperatur sollte unter 26 Grad sein.
  •  Gönnen Sie sich in der Mittagshitze eine Schlafpause.
  •  Kühlen Sie Ihren Körper z.B. mit Feuchten Tüchern oder Arm und Fußbäder mit lauwarmem Wasser und erfrischenden Zusätzen sowie Wassersprays und Duschen.
  •  Besorgungen erledigen Sie am besten in den kühleren Morgen oder Abendstunden.
  •  Meiden Sie direkte und längere Sonneneinstrahlung.
  •  Kleiden Sie sich möglichst leicht und luftig, der Körper und auch der Kopf sollten bedeckt sein.
  •  Wählen Sie Baumwollkleidung und dunklere Farben.
  •  Verwenden Sie Sonnenschutzmittel von guter Qualität
  •  Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, worauf Sie im Umgang mit hohen Temperaturen achten sollten, insbesondere wenn Erkrankungen vorliegen und Sie Medikamente einnehmen.
  •  Elektrogeräte ausschalten oder deren Benutzung minimieren, diese können die Temperatur im Zimmer bis zu 3 Grad erhöhen.
  •  Sollten Sie eine Autofahrt oder Reise nicht vermeiden können machen Sie genügend Trinkpausen und nehmen Sie Erfrischungstücher mit.
  •  Nehmen Sie Hilfe an.

 

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gut durch den Sommer kommen

 

Bei Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.